Marie Séférian – Freitag, 8. April 2016

Freitag, 8. April 2016, 19:30 Uhr
Marie Séférian
Orientalische Märchen

Mille Nuits“, das neue Album des Marie Séférian Quartetts,
behandelt ausschließlich orientalische Märchen,
gesungen in Französisch.
Die Sängerin verfügt über ein breites Ausdrucksspektrum,
das sich aus unterschiedlichsten Erfahrungen
speist: eine gebürtige Münsteranerin, die deutsch-französische
Wurzeln hat, sich in dem libanesischen Mikrokosmos
ihrer Großeltern zuhause fühlt und Berlin zu
ihrer Wahlheimat gemacht hat.
Gemeinsam mit dem französischen Texter Solamens
hat Marie Séférian Märchen in Versform gebracht und
sie in ein neues musikalisches Gewand gesteckt. So entstehen u.a. musikalische Erzählungen wie

„Schéhérazade“ oder „Aladins Wunderlampe“.

konzert
Das Quartett verbindet in schwebender Eleganz Bilder, Geschichten und Musik, die trotz Leichtigkeit
ihren Tiefgang nie verlieren.
Gemeinsam legen der international bekannte Pianist Carsten Daerr, der Bassist Tim Kleinsorge
und der Schlagzeuger Javier Reyes ihrer Sängerin einen farbenreichen Klangteppich aus Gesang
und Instrumenten hin, dem Marie Séférian mit delikater Stimmführung bravourös neue Konturen
verleiht.
Für den europäischen Jazz ist die junge Dame mit ihren drei Gefährten unzweifelhaft eine Bereicherung.

https://marie-seferian.de/

Freitag, 8. April 2016, 19:30 Uhr
Meyerhof, Uedemer Str. 15
Gebühr: 10,00 €/Ermäßigt: 7,00 €

Einlass: 19:00   ·   Beginn: 19:30

Vorverkauf:
Karten erhalten Sie im Vorverkauf bei der VHS-Geschäftsstelle
ab 11.1.2016 (Restkarten an der Abendkasse).

Tonstudio & Bühne Konzertsaal & Openair